Neue Anlaufstelle für Betroffene von sexuellem Missbrauch

- nach der Vorstellung des Gutachtens zu sexuellem Missbrauch im Erzbistum München und Freising

Die Rechtsanwaltskanzlei Westpfahl Spilker Wastl hat am 20.1.2022 das externe Gutachten "Sexueller Missbrauch Minderjähriger und erwachsener Schutzbefohlener durch Kleriker sowie hauptamtlich Beschäftigte im Bereich der Erzdiözese München und Freising von 1945–2019" bei einer Pressekonferenz vorgestellt.

Wie Kardinal Reinhard Marx und die Erzdiözese dazu Stellung genommen hat, können Sie hier nachlesen.

Für Betroffene von sexuellem Missbrauch bietet die Erzdiözese eine neue Anlaufstelle an.

Weitere Kontaktmöglichkeiten und Unterstützung, wie beispielsweise den Kontakt zu den unabhängigen Ansprechpersonen unserer Erzdiözese für die Prüfung von Verdachtsfällen des sexuellen Missbrauchs Minderjähriger durch Kleriker, Ordensangehörige oder andere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im kirchlichen Dienst finden Sie unter:
https://www.erzbistum-muenchen.de/im-blick/missbrauch-und-praevention/unterstuetzung-fuer-betroffene.

Prävention

Auch in unserer Pfarrei gibt es zwei präventionsgeschulte Personen als direkte Ansprechpartner vor Ort.
Dies sind
Frau Marion Baierl-Keefer, Tel: 0176-20 34 95 95
und
Diakon Roland Wittal Tel: 0176-41 45 66 90;
E-Mail: rwittal(at)ebmuc.de