Ökumene

Arbeitskreis Ökumene in Gröbenzell

2017 gedachten wir dem 500. Jahrestag der Reformation, zugleich blickten wir auf 50 Jahre Ökumene-Bewegung zurück.

Lange Zeit war die Ökumene vor allem von Behutsamkeit geprägt, gelegentlich aber auch etwas verkopft. Heute ist der gemeinsame Auftritt von evangelischen und katholischen Gläubigen und Seelsorgenden eine Selbstverständlichkeit. Der vertrauensvolle und vorbehaltlose Umgang der Konfessionen miteinander ist selbstverständlich geworden. Damit einhergehend ist aus der vorsichtigen Annäherung eine tragfähige Zusammenarbeit erwachsen. Dennoch verbleiben erhebliche Herausforderungen im Kontext von Weltkirche, Kirchenrecht und Liturgie.

Die Ökumene in Gröbenzell wurde und wird begünstigt durch die räumliche Nähe der beiden Gotteshäuser. Der Arbeitskreis Ökumene besteht aus Mitgliedern der Zachäusgemeinde und der Pfarrei St. Johann-Baptist. Er pflegt eigenständige Aktivitäten, wie das jährliche Agape-Mahl in der Gebetswoche für die Einheit der Christen oder gemeinsame Besuche von Kirchentagen und ist zugleich Impulsgeber für die Seelsorgenden und kirchlichen Gruppierungen in der Pfarrei.

Der Arbeitskreis Ökumene legt sein Hauptaugenmerk auf das Zusammentreffen katholischer und evangelischer Christen. Zu den wichtigsten ökumenischen Veranstaltungen in Gröbenzell zählen das sonntägliche Abendlob, die Pfarrfeste und der ökumenische Kinderbibeltag.

Für die kommenden Jahre, nach den Beschränkungen der Pandemie, hat der Arbeitskreis das Ziel, die Kräfte noch mehr zu bündeln, um Gemeinschaft und Gemeindeleben in ökumenischer Gesinnung zu stärken.

Ihre Ansprechpartner im Arbeitskreis Ökumene sind Barbara Lohr-Krämer und Dietrich Mader.

Ökumenischer Gesprächskreis

Im Ökumenischen Gesprächskreis versammeln sich Christen aller Konfessionen mit dem Ziel, die jeweils andere/n Glaubensrichtung/en besser zu verstehen und Unterschiede und Gemeinsamkeiten herauszuarbeiten.

Der ökumenische Gesprächskreis trifft sich jeweils am ersten Dienstag im Monat abwechselnd im ev. Gemeindehaus oder im kath. Pfarrzentrum.

Einmal im Jahr organisiert der ökumenische Gesprächskreis zum Beispiel eine gemeinsame Agape-Feier, bei der sich Christen beider Gemeinden zwanglos begegnen und miteinander ins Gespräch kommen können.

Weltgebetstag der Frauen

Das Logo des Weltgebetstags symbolisiert Menschen, die aus allen Himmelsrichtungen zum Beten und Feiern zusammen kommen und eine Gemeinschaft bilden. Ein lebendiges Kreuz entsteht.

Seit ca. 100 Jahren wird rund um den Globus der Weltgebetstag gefeiert. Dieser findet jährlich

am 1. Freitag im März statt.

Es handelt sich um eine ökumenische Frauenbewegung, die seit vielen Jahren auch einen festen Platz im kath. und ev. Gemeindeleben Gröbenzells hat.
Die jeweilige Gebetsordnung wird jedes Jahr von Frauen aus einem vorher bestimmten Land vorbereitet und bringt deren besondere Anliegen zum Ausdruck.
Die Tatsache, dass an diesem Tag auf der ganzen Welt der gleiche Gottesdienst gefeiert wird, lässt große Kraft und Verbundenheit spüren.
Ein Team von Frauen beider Konfessionen unserer Gemeinde erarbeitet die Ausgestaltung des Gottesdienstes und des anschließendes Festes.
Traditionsgemäß gibt es landestypisches Essen, Dias und Tanz.
Wir würden uns sehr freuen, Sie begrüßen zu dürfen.
Den Ort und die genaue Uhrzeit entnehmen Sie bitte der Tagespresse oder den Plakaten in den Schaukästen der beiden Pfarreien.
Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung
Karin Arnold Tel.: 08142 60652
Angelika Baudis Tel.: 08142 504935
weitere Informationen zum Weltgebetstag hier...

Evangelische Zachäusgemeinde in Gröbenzell