Sie befinden sich hier: Verkündigungen > Sakramente > Firmung

Firmung 2021

Die Vorbereitung auf die Firmung hat im Herbst 2020 begonnen. Der letztjährige Jahrgang war noch gar nicht gefirmt. Zur Vorbereitung auf die Firmung haben sich unsere

Firmlinge in den letzten Jahren an drei Samstagen getroffen und ein gemeinsames Wochenende erlebt.

Das war Corona bedingt nicht möglich. Deshalb trafen sich unsere Firmlinge mit Ihren Gruppenbegleiterinnen zu Auf-der-Spur- Gottesdiensten. Sie machten sich auf den Weg, um nachzuspüren und zu entdecken, welche Bedeutung der Glaube für ihr Leben hat und haben kann. Ein gemeinsamer Gottesdienst hatte das Thema Glaube-Liebe-Hoffnung. Im Pfarrsaal feierten wir mit den einzelnen Gruppen einen Gottesdienst, um Jesus Christus näher zu kommen. Schließlich ging es bei einem Gottesdienst um den Lebensweg, Stolpersteine und eigene Fehler.

Den Versöhnungsweg, der zu verschiedenen Lebensorten führt gingen die Firmlinge als „Hausaufgabe“ für sich oder mit einem vertrauten Menschen zu zweit. Zusätzlich haben sich die Firmgruppen online getroffen, um sich über das Erlebte in der Kleingruppe auszutauschen.

Unser letztes Treffen zum Thema Heiliger-Geist und Firmung können wir  als  „normales“  Firmtreffen  gestalten.  Die Jugendlichen sind engagiert dabei, nachdenklich und in die Tiefe gehend. Es ist bei vielen der Wunsch nach Gemeinschaft und „Normalität“ zu spüren. Nach den Gottesdiensten herrschte nie Aufbruchstimmung.  Das Zusammensein, wenn auch mit Abstand und mit Maske und im Rahmen eines Gottesdienstes, war wichtig.

Zum Glück war Abt Markus Eller OSB aus Scheyern bereit unseren geplanten Firmtermin im April zu verschieben. Am 30. Juni ist es nun soweit und 49 Jugendliche aus unserer Pfarrei empfangen das Sakrament der Firmung.

Wenn es danach möglich ist, fahren wir noch gemeinsam auf ein Nach-der- Firmung-Wochenende. Es ist eine ungewohnte Art der Firmvorbereitung,

anders und doch intensiv.