Sie befinden sich hier: Pfarrgemeinde > Pfarrkirche und Pfarrzentrum > Weg des Lebens

Via Crucis - Weg des Lebens

Weg des LebensMsgr. Wolfgang Bischof und der Künstler Michael Veit haben das Konzept des Kreuzweges passend zur inhaltlichen Gestaltung der Pfarrkirche entworfen.

Der Weg führt von der ersten Station neben der Sakristei nach hinten über die Bilder an der gegenüberliegenden Seite nach vorne und mündet in den österlichen Altarraum mit der Darstellung des auferstandenen Christus und den Fenstern, welche die offenen Gräber symbolisieren.

In jeder Station findet sich daher neben der Kreuzwegszene auch eine Heilsbotschaft. Und so ist die Auferstehung - das Heil - in allen Stationen bereits spürbar.

Das Heil und die Auferstehung werden auch durch die künstlerische Gestaltung betont. Wie Michael Veit erklärt, wurden zwei verschiedenfarbige Metalle verwendet. Für die Figuren dasselbe bronzene Metall wie bei der Christusfigur im Altarraum und silberfarbenes Metall für die Gegenstände und den Hintergrund, der durch seine Helligkeit wiederum die Auferstehung vergegenwärtigt.

Die Bronzeskulpturen wurden einzeln gestaltet - aus dem Metall herausgehämmert - und dann auf die silberfarbenen Platten montiert, wodurch das Geschehen noch stärker in den Vordergrund rückt.

Wie die anderen von Michael Veit gestalteten Kunstobjekte in der Kirche so hat auch der Kreuzweg meditativen Charakter. „Der Weg soll jetzt, in dieser Zeit, sprechen - so der Künstler. „Durch die Kreuze wird das Tragende in der Architektur der Komposition betont, das den Betrachter gleichsam trägt und nach vorne - gen Ostern - zieht."

Zu den Kreuzwegstationen