Pfarrgemeinde Gröbenzell - St. Johann Baptist
Sie befinden sich hier: Pfarrgemeinde > Aktuelles

Kirche im Dorf – Die Impulse-Sommerausgabe

Sommermagazin 2018Zwar ist Gröbenzell - wenn auch keine Stadt, dann aber auch kein Dorf -, aber in der diesjährigen Sommerausgabe unseres Pfarrmagazins geht es - wie schon das Titelbild nahelegt - vor allem um unsere Pfarrei(en) in unserer Gemeinde.

Anlässlich der im Herbst bevorstehenden Kirchenverwaltungswahl erklärt der Kirchenpfleger, Johann Höcherl, im Interview, was die Mitglieder der Kirchenverwaltung eigentlich tun.

Bei einem Gespräch mit der neuen evangelischen Pfarrerin Susanne Kießling-Prinz und dem katholischen Diakon Edgar Nubert dreht sich alles um die Frage, ob die gute alte Volkskirche längst ausgedient oder doch noch eine Zukunft hat.

Wie sie Kirche vor Ort erleben, beschreiben einige Menschen verschiedenen Alters, die wir dazu befragt haben.

Eine deutsche Autorin, die seit vielen Jahren in Ungarn lebt, berichtet, wie es um die Kirche vor Ort in Ungarn, dem Land unserer Partnerstadt Pilisvörösvár bestellt ist.
Gröbenzells Bürgermeister, Martin Schäfer legt aus seiner Sicht dar, welche Bedeutung die Kirchen für die politische Gemeinde haben.

In einem weiteren Artikel geht es um die Frauen, die in der Pfarrkirche den Blumenschmuck gestalten und was ihnen diese Arbeit bedeutet.

Dass Pfarrsekretärinnen so allerhand erleben, können die Leser aus Petra Bönigs Geschichten erfahren.

Für die Verteilung des Pfarrmagazins sind wir auf die Unterstützung vieler Austeiler angewiesen. Wenn Sie den Pfarrbrief in Ihrer Straße oder einer Straße in der Nachbarschaft austeilen möchten, tragen Sie sich bitte in die Straßenliste ein, die am Aufgang zur Empore aushängt. Allen Austeilern danken wir ganz herzlich.

Leider kann nicht garantiert werden, dass die Hefte in allen Straßen ausgetragen werden. Denn bei der Verteilung des Pfarrmagazins ist die Pfarrei auf die Mitarbeit von Ehrenamtlichen angewiesen. Wer ganz sicher gehen will, kann St. Johann Baptist Aktuell auch abonnieren. Interessierte werden gebeten, sich beim Pfarrbüro, unter Telefon 08142/5956-0 zu melden.

Für die Pfarrbriefredaktion, Bettina Thöne