Pfarrgemeinde Gröbenzell - St. Johann Baptist
Sie befinden sich hier: Pfarrgemeinde > Aktuelles

Firmung am 19. April 2018

Frmung 2018In zwei feierlichen Gottesdiensten um 9:00 Uhr und um 14:30 Uhr wurden in der Pfarrkirche am Donnerstag, den 19. April, 62 junge Christen aus unserer Pfarrei gefirmt.

Das Sakrament der Firmung spendete ihnen Weihbischof Dr. Bernhard Haßlberger. Beide Gottesdienste gestaltete der Chor InTakt unter Leitung von Michael Kohmünch. Mit seinen schwungvollen Liedern hat der Chor die ganze Feiergemeinde mitgerissen und eine begeisternde Stimmung verbreitet.

Der Weihbischof ging in seinen Predigten zunächst auf die alttestamentlichen Lesungen ein. Obwohl wir Menschen vor Gott und angesichts des gigantischen Weltalls nur "wie ein Stäubchen auf der Waage" - und nicht einmal das sind, vergesse Gott niemanden und jeder einzelne von uns sei für Gott etwas ganz Besonderes. Wenn er bei der Firmung die Worte „Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist" spreche, drücke Gott den jungen Menschen quasi sein Siegel auf. Das bedeute, so der Weihbischof, dass Gott mit seinem heiligen Geist voll und ganz hinter ihnen stehe. Mit der Firmung verbinde sich aber auch der Auftrag, die Liebe Gottes weiter zu geben. Das heißt, die Augen offenzuhalten, um die Menschen zu sehen, die in Not sind und ihnen zu helfen. So sollen die Christen handeln wie der barmherzige Samariter in der Erzählung aus dem Lukasevangelium, der sich gefragt haben mag: „Was passiert mit dem Fremden, wenn ich ihm nicht helfe?" und nicht wie Priester und Levit, die den Fremden liegen ließen, weil sie sich vermutlich fragten: „Was passiert mit mir, wenn ich anhalte und helfe?" Weihbischof Haßlberger appellierte an die Jugendlichen, angesichts der vielen notleidenden Menschen nicht den Mut zu verlieren. „Ihr braucht nicht die ganze Welt retten. Jeder kann etwas tun." Um das zu verdeutlichen, erzählte er eine Geschichte von einem kleinen Jungen, der einige von vielen gestrandeten Seesterne zurück ins Meer warf. Auf den Kommentar eines Mannes, der ihm sagte, er könne doch nicht wirklich etwas ändern, da es viel zu viele seien, um sie alle retten zu können, erwiderte der Junge: „Für die, die ich rette, ändert sich alles.

In einer der Firmgruppen war ein Mädchen, das im Februar ganz plötzlich gestorben war. Als Zeichen der Verbundenheit hatte diese Gruppe eine Kerze gestaltet. Sie wurde bei der Firmspendung angezündet und nach dem Gottesdienst den Eltern des Mädchens übergeben.Am Ende der Gottesdienste überbrachten Lilo Nitz und Matthias Wjst von der evangelischen Zachäusgemeinde unseren Firmlingen einen herzlichen Gruß und gute Wünsche aus der evangelischen Gemeinde.

Zum Schluss bedankte sich der Pfarrgemeinderatsvorsitzende Heinrich Wunram bei den Firmbegleitern und bei allen Pfarreimitgliedern, die zum Gelingen der Firmfeier beigetragen hatten.

Anschließend bestand für die Eltern, Angehörigen und frisch Gefirmten bei herrlichstem Sonnenschein im Brunnenhof die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Firmbegleiter überreichten den Jugendlichen die von Gemeindemitgliedern gespendeten Firmgeschenke sowie die Firmurkunden.

In der Bildergalerie sind Fotos von den Firmgottesdiensten zu sehen.

Diese Fotos hat der Eichenauer Fotograf Matthias Wegner der Pfarrei freundlicherweise für die Website zur Verfügung gestellt.

Diese und viele andere Fotos sind auf einer Passwort geschützten Online Galerie der Website des Fotografen zu sehen und können dort bestellt werden.

Die Zugangsdaten dazu können bei Herrn Wegner unter 08141 35 53 90 oder per Mail info(at)foto-mw.de erfragt werden.