Pfarrgemeinde Gröbenzell - St. Johann Baptist
Sie befinden sich hier: Pfarrgemeinde > Aktuelles

Abschied von Ursula Sonnleitner

Abschied Ursula SonnleitnerNach mehr als zehn Jahren unermüdlichen Wirkens hat Gemeindereferentin Ursula Sonnleitner unsere Pfarrei verlassen.

Die Pfarrgemeinde hat sich in einem feierlichen Gottesdienst und dem anschließendem Empfang im Kardinal-Döpfner-Saal schweren Herzens von ihr verabschiedet.

Nach ihrer Predigt zur Auferweckung des Lazarus im Johannesevangelium bedankte sich Ursula Sonnleitner zunächst bei ihrer den Gottesdienst mitfeiernden Familie, die sie in all den Jahren wunderbar unterstützt habe.

Dann wandte sie sich an ihre Seelsorgekollegen und fand dabei für jeden einzelnen besondere, humorvolle Worte.

Auch alle anderen Mitarbeiter der Pfarrei vom Büroteam über den Kirchenmusiker bis hin zum Mesner wurden von ihr mit Dank und Anerkennung bedacht.

Stellvertretend für die vielen Ehrenamtlichen unserer Pfarrgemeinde dankte sie Angelika Ostermeier und zum Schluss sprach sie auch der ganzen Pfarrgemeinde ihren Dank aus, die sie damals, als sie zu ihrem Praktikum herkam, herzlich aufgenommen und seitdem mit Rat und Tat begleitet habe.

Pfarrer König nahm die Gelegenheit war, sich quasi im Gegenzug bei seiner langjährigen Mitarbeiterin zu bedanken und sprach anlässlich ihres Abschieds von einem weinenden und einem lachenden Auge: Während er und die Pfarrgemeinde traurig seien, könnten sich ihre jetzigen Kollegen und Schutzbefohlenen freuen.

Wenn trotz wehmütiger Anklänge die Stimmung froh und heiter war, so lag das vor allem am Chor InTakt und seinen schwungvollen und mitreißenden Liedern.

Auch bei der anschließenden Feier sorgte der Chor mit zwei weiteren Liedern für gute Stimmung. Nach dem sehr schwungvollen „Dass du, Gott, deine Freude an mir nicht verlierst, das ist wunderbar..." durfte bei dem Segenslied „Möge die Straße uns zusammen führen" die ganze Gemeinde mit einstimmen.

Heinrich Wunram, der Pfarrgemeinderatsvorsitzende wünschte der neuen Klinikseelsorgerin im Namen der Pfarrgemeinde alles Gute für ihren weiteren Weg und überreichte ihr ein Buch mit den guten Wünschen vieler Gemeindemitglieder sowie einen Gutschein für ein Wochenende zu zweit in ihrem Liebling-Wellnesshotel.

Einen Höhepunkt erreichte die Feier, als sich plötzlich der Familienkreis - Bettina und Oliver Betz mit Gitarre und Kontrabass im Schlepptau - vorne aufstellte und auf die Melodie von Udo Jürgens „Aber bitte mit Sahne" eine fetzige Hymne auf Ursula Sonnleitner hinlegte. „Sie hat ein Wesen, so fröhlich und heiter! Wir stehn auf Frau Sonnleitner!" (...)" Auch der Pfarrer ist traurig, „ach oweh", so schreit er! Er steht auf Frau Sonnleitner!"

Die letzte Strophe könnte durchaus als Motto der Feier gelten:

„So wünschen wir Glück auf allen deinen Wegen,
ooohh, o yeah,
viel Energie und Kraft und dazu Gottes Segen,
ooohh, oh yeah,
und wenn du Heimweh kriegst, dass sei dir unbenommen,
bist du hier bei uns immer sehr willkommen!
Wir lassen dich ziehn, machen trotzdem so weiter!
Wir stehn auf Frau Sonnleitner!"