Sie befinden sich hier: Liturgie > Kreuzwegmeditationen

via crucis - Weg des Lebens

Unser Kreuzweg ist mit den Worten umschrieben: via crucis - Weg des Lebens.
Scheinbar widerspricht sich dies: Ein Kreuweg ist ein Weg hin zum Tod, doch für uns ist es der Weg zum Leben.
Diesen Tenor wollte der Künstler Michael Veit in den einzelnen Stationen darstellen. Neben dem bekannten Thema findet sich immer eine Heilszusage - ein Wissen um Gottes Heilswillen für uns Menschen.

Die Gröbenzeller Pfarrkirche ist geprägt von der Botschaft der Auferstehung, sie ist sozusagen eine Auferstehungskirche: alles läuft thematisch auf das große Retabel im Altarraum zu.
Dieses zeigt den auferstandenen und erhöhten Herrn.
Der Kreuzweg führt uns dorthin.

Ganz im Blick auf die Osterbotschaft finden sich in den einzelnen Stationen bereits Erfahrungen des Heils - Momente des Ostergeschehens.

Im folgenden werden die einzelnen Stationen meditativ betrachtet:

1. Station: Jesus wird zum Tod verurteilt
2. Station: Jesus nimmt das Kreuz auf sich
3. + 7. + 9. Station: Jesus fällt unter dem Kreuz
4. Station: Jesus begegnet seiner Mutter
5. Station: Simon von Cyrene hilft Jesus das Kreuz tragen
6. Station: Veronika reicht Jesus das Schweißtuch
8. Station:Jesus begegnet den weinenden Frauen
10. Station: Jesus wird seiner Kleider beraubt
11. Station: Jesus wird ans Kreuz geschlagen
12. Station: Jesus stirbt am Kreuz
13. Station: Jesus wird vom Kreuz genommen und in den Schoß seiner Mutter gelegt